. Pro (blind) Horse Mitglied der IG "Blinde Pferde e.V" www.ig-blinde-pferde.de
.Pro (blind) HorseMitglied der IG "Blinde Pferde e.V"  www.ig-blinde-pferde.de

Longierhilfe

Um einem blindem Pferd das Longieren zu erleichtern,

habe ich einen Weg gefunden , der  Reiter und Pferd gleichermaßen

entgegenkommt.

Da sich  ein blindes Pferd etwas unsicher an der Longe bewegt,

ist es für jede Hilfestellung dankbar.

Wird es nur am Kopf gehalten ,kann es passieren , das sich der Radius des Zirkels

stetig verkleinert.

Um dem entgegen zu wirken  befestige ich die Longe nicht nur am Kopf ,sondern

auch  mit Hilfe eines Halsseiles, auch am Hals. ( siehe Zeichnung)

 

Am besten benutzen sie hier für ein Knotenhalfter.

Es eignet sich besser als ein normales Halfter, da die Longe nicht direkt

am Kopf befestigt wird.

Der Kopf wird nicht nach innen gezogen, das Pferd ist

relativ gerade gerichtet.

Es hat eine zusätzliche Anlehnung gefunden!

Tipp

Sollte dies alles nicht klappen,

versuchen sie ihr Pferd mit der Doppellonge zu arbeiten.

Wenn sie keine Erfahrung mit der Doppellonge haben,

üben sie mit einem erfahrenen Trainer ,mit  einem sehendem Pferd.

 

Durch die Doppellonge haben sie die Möglichkeit,

wie beim Reiten, von beiden Seiten auf ihr Pferd einzuwirken.

So können sie das nach Innen ziehen verhindern.

Es gibt ihnen und ihrem Pferd mehr Möglichkeiten und

 auch mehr Sicherheit.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ellen Drost

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.