Wege durch die Dunkelheit - Pro Blind Horse Meine Arbeit mit und am blinden Pferd
Wege durch die Dunkelheit - Pro Blind HorseMeine Arbeit mit und am blinden Pferd

Gästebuch

Habt ihr Anmerkungen zu meiner Homepage oder interessante Links, die ich kennen sollte?

 

Ich freue mich auf eure Meinungen und über Einträge in meinem Gästebuch!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Nicole Kreuter (Donnerstag, 10. Januar 2019 19:42)

    Hallo,
    auch ich habe diese Seite per Zufall ("Zufälle" gibt es nich
    t!) gefunden.
    Meine fast 24 jährige Fjordstute ist ebenfalls fast blind. Seit gestern weiß ich, dass sie grauen Star hat. Zurückzuführen auf Cushing.
    Soweit gut. Ich habe sie seit 16 Jahren und liebe sie sehr. Ich reite wenig, da ich auch behindert bin, aber in der letzten Zeit war ich öfter mit ihr aufgesessen im Gelände. Es waren nur ganz feine Details bei denen mir der Verdacht kam, dass sie nicht wirklich sieht. Ich lebe mit meinen Ponys zusammen und wir kennen uns alle in- und auswendig. Daher fiel mir das auf.
    Nunja, die Untersuchung durch den TA bestätigte meinen Verdacht. Nun kann ich mit ihr entsprechend umgehen. Wir werden auch wieder ausreiten. Jetzt weiß ich ja, warum sie soviel "fragt".
    Eines meiner Shettys ist seit Jahren auf einem Auge blind (Unfall) und lebt völlig normal.
    Auch mein Fjordi ist in diese Behinderung hineingewachsen und macht sich damit erstaunlich wenig Stress. Ein Fremder würde ihr die Blindheit nicht anmerken.
    Tiere kommen auf eine uns Menschen deutlich überlegene Art mit Behinderungen klar, das ist so toll. Wir können soviel von ihnen lernen.
    Und diese Seite hier bestätigt mich gerade derart, ich bin dankbar.
    Komme aus Westfalen und würde mich auch über Kontakte zu anderen Menschen mit blinden Pferden freuen.
    Liebe Grüße, Nicole

  • Bianca Weidmann (Donnerstag, 19. April 2018 19:38)

    Hallo,

    per Zufall bin ich gestern auf Ihre Seite gestoßen...unserem 13jährigen Wallach wurde gestern das linke Auge entfernt (ERU) und wir erfuhren, daß er auf seinem rechten Auge die PA hat, weshalb er früher oder später erblinden wird.
    Ich war am Boden zerstört, trauerte, weinte und setzte mich an den Laptop und stöberte im Internet nach Erfahrungsberichten von Menschen mit blinden Pferden. Zunächst war ich noch deprimierter, laß ich erschütternde Kommentare...
    bis ich auf Ihre Seite gestoßen bin.

    Vielen herzlichen Dank!

    Ich sehe mich nun als die sehende linke Seite meines Wallachs, werde mit ihm zusammen viel lernen und werde ihm all die Hilfe geben, die er benötigt.
    Die Tränen, die ich nun weine, sind Freudentränen.
    Wir werden ihn niemals aufgeben!

    Ich habe gestern Ihr Buch bestellt, freue mich schon aufs Lesen!
    Nochmals vielen Dank, es ist wundervoll, daß es solche Menschen gibt!

    Mit herzlichen Grüßen
    Bianca Weidmann

  • Svenja (Donnerstag, 12. Oktober 2017 16:24)

    Ganz tolle Homepage mit wunderbaren Menschen und Pferden!! Habe auch mit Tränen in den Augen das Buch gelesen, welches Hoffnung gibt.
    Würde mich auf diesem Wege, dass irgendwer uns hilft: mein Appaloosa ist seit einem halben Jahr an periodischer Augenentzündung erkrankt, ein Auge ist schon fast blind! Das andere Auge ist ohne Kortison nicht mehr Schubfrei zu bekommen. Hat jemand Erfahrungen mit dem Cyclosporin Implantat?? Bitte gerne zu Therapie bzw. Umgang mit dem blinden Pferd schreiben! Viele Grüße Amigo und Svenja

  • Familie Lang (Sonntag, 03. September 2017 16:50)

    Schönen guten Tag alle miteinander,auch ich möchte euch unsere Geschichte über unser blindes Pferd erzählen.
    Am 2. April 2016 holten wir uns zwei ausgewachsene Schimmel.Alle freuten sich riesig,dass die zwei endlich bei uns waren.Nach einigen Wochen und Monaten stellten wir fest,dass sich unsere Schimmel Stute verändert hatte.Das Euter schwoll immer mehr an und auch wurde ihr Bauch immer größer.
    Nach dem zweiten Tierarztbesuch wurde festgestellt,dass sie ein Fohlen bekommt.Auch teilte dieser uns mit,dass das Fohlen jeden Tag kommen könnte.Also beschlossen wir in dieser Zeit eine Schlafwache bei den Pferdchen zu machen.Diese Zeit war sehr aufregend für uns.
    An dem 16.06.2016 war es dann endlich soweit... Um 00:35 Uhr kam unsere Fee zur Welt.Bei einem nährenden Hinschauen,bemerkten wir,dass etwas nicht stimmte mit der kleinen Maus...
    Fee kam auf beiden Augen blind zur Welt.
    Alle waren zu diesem Zeitpunkt sehr durcheinander und unsicher,da wir nicht wussten,wie wir mit dieser Situation umgehen sollten.Doch schnell wurde uns klar,dass wir das Fohlen behalten.Schließlich schläfert man einen blinden Menschen auch nicht ein!!!
    Sie hat sich bis jetzt prächtig entwickelt,auch kommt sie gut mit der Behinderung zurecht.
    Nun möchten wir gern mit dem Training für unsere Fee begingen,jedoch wissen wir nicht so richtig,wie man ein blindes Pferd trainiert.Deshalb suchen wir auf diesem Wege eine Pferdetrainerin die sich mit blinden Pferden auskennt und auch weiß wie man diese trainiert.
    Vielleicht kann uns jemand helfen.Wir wohnen in Mittelsachsen.
    Liebe Grüße Familie Lang

  • Lang (Donnerstag, 10. August 2017 09:30)

    Hallo ihr wir bräuchten einen Pferdetrainerin für unser blindes pferchen sie ist 1jahr alt.wer kann helfen.wir kommen aus mittelsachsen.glg Fam.Lang

  • BHW (Dienstag, 11. April 2017 05:35)

    It's not my first time to go to see this web site, i
    am browsing this web page dailly and get nice data from here everyday.

  • Rebecca.S. (Donnerstag, 06. Oktober 2016 09:34)

    Hallo, am 5.2.15 habe ich schon einmal einen Beitrag eingestellt. Ich dachte wir wären noch einmal davon gekommen, aber seit gestern weiß ich, dass das leider nicht so ist. Das Verhalten war in den
    letzten Wochen merkwürdig geworden. Es hat wohl stille Schübe gegeben, beide Augen nur noch Rest-Sehfähigkeit. Wenn Vitrektomie noch eine Option, dann evtl. Erhalt der Sehfähigkeit ("Glasbausteine"),
    ansonsten komplett blind in max. 2 Jahren. Knabstrupperwallach, 10. Wohne etwas nördlich von HH, würde mich über Kontakten zu dort wohnenden Besitzen von blinden Pferden freuen: destino2009@web.de

  • Ingeborg Fiege Münster NRW (Samstag, 13. August 2016 12:37)

    Hi,ich möchte nocheinmal etwas schreiben um anderen Mut zu machen.Mein Appaloosa ist jetzt seid einem Jahr blind!Mit viel Geduld und gute Reitfreunde schaft mann es." Rondo" geht schwimmen,galoppiert
    im Gelände und geht vorne(nur vorne gibt's Preisgeld ).
    Ich mache viel über Stimme(kurze Komandos). Gebe auch gerne meine Erfahrungen weiter,und ich möchte gerne Ellen mit Rondo besuchen!
    LG Ingeborg Fiege
    Manfred-Fiege@t-online.de

  • Dr.Gisa Lehment (Donnerstag, 16. Juni 2016 17:10)

    Hallo, heute habe ich Ihre Seite entdeckt- sie macht mich sehr glücklich. Ich habe einen 5 jährigen Irish Draught Wallach, selbst gezogen, blind seit seiner Geburt.Ein wunderbares Pferd, welches im
    Herdenverband lebt und sich prima entwickelt. Ich arbeite ihn am Boden nach Parelli mit Abwandlungen außerdem habe ich vor ihn anzureiten, wenn ich mehr Zeit habe. Jeder hält mich für verrückt und
    als Züchterin wurde mir sofort geagt-einschläfern. Das habe ich nicht über das Herz gebracht, so habe ich jeden Tag Freude an ihm und seinem Charakter, ich glaube seine Ohren sind größer als bei
    anderen Pferden, er orientiert sich sehr über Geräusche. Danke für Ihre Seite!!

  • Mirjam Eckgold (Samstag, 20. Juni 2015 11:39)

    Hi. Wollte auf diesem Wege nochmal vielen Dank für Ihre lieben Worte und die guten Tipps und Links sagen. Dadurch habe ich jeden Tag den Mut, mich den Herausforderungen mit meinem Pferd zusammen zu
    stellen.
    Da ich im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg wohne würde ich mich freuen, Kontakt zu anderen Pferdebesitzern blinder Pferde zu bekommen. Meine E-Mailadresse ist
    MirjamHome@web.de
    Viele Grüße, Mirjam Eckgold

  • rezept-kaufen (Montag, 08. Juni 2015 19:46)

    Die Seite ist echt super ,die Bilder sind auch super

  • Ingeborg aus Münster (Mittwoch, 11. März 2015 15:35)

    Hey,ich bin so froh,so viel über blinde Pferde gefunden zu haben.Ich weiß seit 1/2 Jahr das ich ein fast blindes Pferd habe!Er hat CSNG.Hauptsächlich in der Appalooazucht.Ich dachte die Welt geht
    unter,und ich bin allein auf dieser Welt.Duch das Buch ,Das blinde Pferd, merkte ich bin nicht alleine.1000 Dank an alle die etwas ins Netz gestellt haben,und an den Prof.Toth Tierklinik-Karthaus der
    sich viel Zeit und Gedult für uns genommen hat.Ich muß nur jetzt etwas Umdenken ,und dann wird alles Gut.

  • Fam. Gerwers (Montag, 02. März 2015 12:31)

    Durch die Facebookseite "Pro blind Horse" sind wir auf das Thema blinde Pferde und diese tolle und informative Website aufmerksam geworden.

    Es ist wirklich ein bemerkenswerter Einsatz, den Sie für die lieben Pferde leisten. Zur kleinen Unterstützung haben wir auf unserer Homepage Hobbyranch.de einen Bericht über Ihr tolles Buch
    veröffentlicht, um auch unsere Besucher auf dieses Thema aufmerksam zu machen.

    Wenn wir Ihnen bezüglich Informationsverbreitung weiter behilflich sein können, lassen Sie es uns wissen.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute für Ihr Projekt.

  • Sue (Montag, 23. Februar 2015 18:47)

    Liebe Ellen! Ich finde Deine Arbeit und diese Seite ganz toll!

    2013 bekam ich bei meiner Süßen die Diagnose, daß das rechte Auge schon länger Blind ist. Sie hat sich nichts anmerken lassen. September 2014 konnte das linke Auge nur durch eine Operation erhalten
    werden (Hornhautverletzung). So nah wie seit dieser OP war mir meine Stute nie zuvor! So innig so schön!

    Selbst wenn sie ihr zweites Auge auch noch verlieren sollte, würde ich sie niemals aufgeben!

    Danke, daß du mir auch dafür noch mehr Mut gemacht hast!

    Mach weiter so! Danke

  • Rebecca S. (Donnerstag, 05. Februar 2015 09:54)

    Hallo, seit gestern hat sich fast sicher bestätigt, dass mein bald 9jähriger Knabstrupper an P.A. erkrankt ist. Es war meine Befürchtung schon seit langem, als Teil des "Rasseportraits", und ich
    finde das alles natürlich viel zu früh, bin aber überwiegend voller Vertrauen es zusammen mit ihm gut zu schaffen. Ihr Buch habe ich bestellt, die Webseite werde ich mir als "Lesezeichen" einrichten
    - vielen Dank und weiter so :-)

  • Nadja Unger (Dienstag, 18. November 2014 14:29)

    Hallo! Seit Monaten lebe ich mit der Angst das mein Pferd blind wird und mit dem Gedanke was dann??? Durch deine Seite sehe ich das jetzt anders. Du hast mir die Hoffnung und den Mut gegeben auch
    dies mit meinem Kleinen zu meistern. Vielen Dank dafür. Ich hoffe wir werden uns mal kennen lernen.

  • Dirk Sundmäker (Dienstag, 07. Oktober 2014 18:52)

    Hallo,

    beim Stöbern im weiten Netz bin ich auf ihre nette Seite gestoßen.
    Eine wirklich tolle Idee, die Sie so verfolgen. Weiter so

    lieben Gruß

    Dirk Sundmäker

  • Schulz-Schwarze (Donnerstag, 12. Juni 2014 08:32)

    Estrelle hat sich toll bei euch entwickelt und ich freue mich sehr darüber!!!!

  • Nadine Lorenz (Montag, 10. Februar 2014 10:34)

    Hallo,echt tolle arbeit mit den Pferden, super Seite.

  • Nina Ramershoven (Donnerstag, 05. Dezember 2013 14:11)

    Hallo Ellen! Super Homepage! Freue mich Dich bei "Millonaerswahl" kennengelernt zu haben! Lg NINA

  • andrea steuer (Dienstag, 16. Oktober 2012 18:41)

    liebe ellen, ich möchte mich herzlich für ihr mutmachen bedanken!! ich werde die nächsten tage ein junges, blindes pferd (blind aufgrund miserabler behandlung durch menschen) übernehmen und
    versuchen, mit ihm vertraut zu werden. ich denke, ihre internseite war entscheidend dafür, mir den mut zu geben, es zu versuchen!! ihnen alles alles gute!!! ich hoffe, ich darf künftig bei bedarf auf
    Sie zukommen mit Ihrer großen erfahrung ...

  • Showpony Poet & Chiara (Freitag, 10. August 2012 22:02)

    Liebe Ellen, lieber Natan, mit großem Interesse habe ich Eure Geschichte gelesen und den Film angesehen. Ich freue mich für Euch... alles liebe und weiterhin nur das BESTE . Euer Poet & Chiara

  • Andrea (Dienstag, 07. August 2012 10:27)

    Ich habe gerade mit Spannung ihre Seite gelesen, da bei meinem Pferd auch gerade eine vollständig Erblindung im Raum steht. Sein rechtes Auge ist bereits erblindet. Momentan lässt sich noch nicht
    sagen wie es weiter geht, ich hoffe jedoch, dass ich noch viele Jahre gemeinsam mit ihm verbringen kann so wie Sie es mit Ihrem Pferd schaffen. Herzliche Grüße, Andrea aus Wien

  • Le-Tra (Sonntag, 25. März 2012 09:29)

    Sehr beeindruckt und in mich gekehrt sah ich mir Ihre Videos an und genoss die spürbare Achtsamkeit und den großen Respekt, der hier zwischen Mensch und Pferd sichtbar wurde.
    Vielleicht laufen wir uns einmal auf dem "Hof Grauer stein" über den Weg.
    Le-Tra

  • Rosemarie (Mittwoch, 06. Juli 2011 17:44)

    hallo! ich bin durch zufall auf ihre seite gestossen und möchte ein gaaaaanz grosses lob los werden!!!!! super seite, super viel gefühl und super aufklärungsvermögen!!! kompliment!!! ich selbst
    besitze einen blinden hengst! mittlerweile 19 jahre alt und sieben jahre davon blind. der beste begleiter den ich jemals hatte.

    liebe grüsse und weiterhin so gutes gelingen,
    wünschen rosemarie und silver

  • Iris (Freitag, 10. Juni 2011 10:35)

    Liebe Ellen,

    eine sehr gefühlvolle, hilfreiche und aufklärende Seite!
    Bin sowieso Fan von Dir. Deine ruhige, geduldige Art mit Tieren umzugehen und Kindern den Umgang mit solch großen Tieren näher zu bringen, ist bewundernswert.

    Liebe Grüße
    Iris

  • sabine (Freitag, 29. April 2011 08:33)

    Hallo Ellen,
    ein großes Lob für die Arbeit mit deinen Tieren, ich bin ebenfalls der Meinung, dass eine körperliche Einschränkung (ob bei Mensch oder Tier) kein Hinderungsgrund ist für sinnvolle Beschäftigung,
    .... ich habe selbst leider kein eigenes Pferd mehr, aber drei Hunde und genügend Pferde zu versorgen.
    Mach weiter so, werde ab und an reinschauen, .....
    Liebe Grüße,

    Sabine

  • ela (Dienstag, 26. April 2011 14:04)

    Hi Ellen Die Seite ist echt super.
    Die Bilder sind sehr schön, zeigen Nanti wie wer ist süss und fresch.

  • Katharina (Sonntag, 20. März 2011 11:45)

    Hallo Ellen,

    super Seite! Gefällt mir sehr gut! Pünktchen wäre bestimmt stolz, dass sich jemand so für blinde Pferde einsetzt!

    LG Katha :O)

  • Anna (Montag, 31. Januar 2011 15:19)

    HEy Ellen,...

    Die seite is echt super :)
    Sehr schön weiter so drück dir und dem nati alle daumen das ihr noch ganz lange ein team bleibt :)

    Lg Anna

  • Bea Buß (Dienstag, 25. Januar 2011 12:54)

    Hallo liebe Ellen,
    eine schöne Seite hast Du hier im Aufbau!

    Liebe Grüße
    Bea

  • ela (Samstag, 22. Januar 2011 20:22)

    Die Seite ist echt super ,die Bilder sind auch super
    Die Info´s über Blinde Pferde ist super.
    Liebe Grüsse
    Ela

  • Barbara (Freitag, 21. Januar 2011 09:52)

    Hallo Ellen,

    bin ich die erste in deinem Gästebuch? Schöne Seite, schöne Bilder (aber die kenne ich ja :-) )
    Liebe Grüße
    Barbara